!!! Herzlich willkommen! 14 neue Aktivmitglieder beim FFV !!!

Aktuell

Neuigkeiten

FFV inoffizieller Spontananlass

Unsere Ehren-/Frei-Mitglieder Erich, Hans und Toni machten ihrem wohlverdienten Titel alle Ehre! Spontan riefen sie kurz vor Weihnachten 2016 den alten Vereinsbrauch wieder ins Leben und organisierten einen wunderbaren Anlass an der Garnhänki. Wenn man den älteren Mitgliedern zuhört, wenn Sie von den guten alten Zeiten erzählen (also von damals als die Eglis gross wie Brachsmen waren und die Felchen in der Neujahrswoche von selber in die Boote sprangen) war es bis vor etwa 10 Jahren gang und gäbe, dass man sich in der Neujahrswoche unten am See traf, Fischen ging, sich einen (oder zwei) Güxe genehmigte und anschliessend bei einem Feuerchen noch eine Wurst briet. Diesen eingeschlafenen Brauch wollten unsere drei Mitglieder also wieder erwecken. Aber wie die Leute ansprechen? Nun gut, dafür gibt es heute das Internet. Ein kurzer Aufruf auf unserer Webseite und etwas Mund zu Mund Propaganda sollte eigentlich genügen.
Am 26. Dezember 2016 machte ich den Test, ob unsere Fischer wirklich kältesicher sind: Ja, einer oder zwei waren es. Aber trotz schönem Wetter war, zumindest am Nachmittag, noch recht gut Platz auf dem See. Am ersten Januar, als Koni und ich frühmorgens unser Glück versuchten, waren wir aber dann wirklich die einzigen Bootsfischer auf dem See. Und am zweiten Januar? Auf dem See hatte es keine Boote, aber Erich, Hans und Toni waren schon ab 09:30 Uhr in der Garnhänki, entzündeten ein gemütliches Feuer und ab 10:30 Uhr trudelten die ersten Vereinsmitglieder ein. Jeder sollte Tranksame und Essen selber mitbringen. Aber Hans konnte es nicht lassen: Er hatte über Nacht 12 Liter der besten Gerstensuppe hingezaubert, Doris und Tom machten ein Glühweinwettkochen, Elisabeth schenkte Whiskey aus, alle anderen brachten Getränke und Fressalien mit. Bald waren 30 Personen zugegen und prosteten sich zu. Obwohl der Apero im Gelände stattfand, am Morgen der Nebel und die Kälte vorherrschten, hatten alle Besucher doch ein recht gutes Sitzleder (obwohl es keine Sitze hatte) und die letzten gingen erst mit der einklingenden Dunkelheit nach Hause.
Um der Gerüchteküche vorzubeugen: Schwäne wurden keine gebraten, niemand fiel ins Wasser, niemand war betrunken, der Anlass kostete den Verein keinen Franken.
An dieser Stelle bedanke ich mich im Namen des Vorstandes und aller Teilnehmer bei Erich, Hans und Toni für die Idee und die Organisation, allen anderen für die gespendete Tranksame und das Essen. Ein gelungener Anlass, welcher, so hoffe ich, nächstes Jahr wieder wie von selber auf die Beine gestellt wird!!
 
Für die Freie Fischer-Vereinigung, Beni Stettler

 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

Neujahrsapero SFV Uster

Schon vor geraumer Zeit luden die Ustermer Kollegen zum diesjährigen Neujahrsapero aller Greifensee-Fischer ein. Der Brauch, dass die Vereine im Gegenuhrzeigersinn um den See herum einen Neujahrsapero ausrichten, ist wirklich eine gute Sache! Zu Erinnerung: Unseren letzten Neujahrsapero richteten wir im Jahr 2014, im Wintergarten der Krone aus. Im Jahr 2015 waren die Glattaler Kollegen dran mit feinsten Hamburger auf ihrem Vereinsgelände, im Jahr 2016 die Maurmer Kollegen und eben in diesem Jahr durften die Ustermer Kollegen bei tiefsten Temperaturen den aktuellsten Apero ausrichten.

 

In Ihrem Clublokal, welches gut erreichbar zwischen Hafen und Badeanstalt liegt, wurden alle Fischer und Fischerinnen wärmstens empfangen. Die eisigen Temperaturen (im zweistelligen Minusbereich) zauberten zwar eine wunderbare Winterlandschaft herbei, dürften aber doch zu logistischen Problemen geführt haben, welche die Ustermer Kollegen aber grandios meisterten: Ein perfekt mit Blachen eingepacktes Clublokal wurde mit Heissluftgebläsen vorgewärmt, es gab kalte und warme Getränke, Salat als Vorspeise, Hörnli mit Ghacktem als Hauptgang, beste Kuchen zum Dessert und eine gut passende musikalische Unterhaltung! Und es lohnt sich also schon, diese Fischeraperos, denn nur so werden die bestem Fischerplätze, Methoden und vieles mehr um den ganzen See bekannt! Weiter kann die Pflege der Kameradschaft auf hohem Niveau kultiviert werden. Wir Greifenseeer waren doch mit plus 16 Personen vertreten und genossen eine wunderbare Zeit in Uster. An dieser Stelle danke ich den Verantwortlichen und ausführenden Kollegen für die grosse Arbeit und die grosszügige Bewirtung ganz herzlich!

Weiter freue ich mich schon auf die Tatsache, dass wir im kommenden Jahr, also zu Beginn 2018, den Apero wieder einmal in Greifensee ausrichten dürfen!

 

Für die Freie Fischer-Vereinigung, Beni Stettler

 

 

 

Bachneunauge – Fisch des Jahres 2017

 

Das Bachneunauge gehört zu den kieferlosen Fischen und ähnelt in seinem Aussehen einem Aal. Es besitzt anstatt eines Kiefers eine Oberkieferplatte mit je einem Zahn an der Seite und eine Unterkieferplatte mit 5 bis 9 Zähnen sowie eine Mundscheibe mit oberen und randständigen Lippenzähnen. Es hat auf beiden Seiten 7 Kiemenöffnungen. Daraus hat sich zusammen mit den Augen und Nasenlöchern der Name Neunauge ergeben. Das Bachneunauge ist an der Oberseite dunkelblau bis grün gefärbt. Die Flanken sind gelblich weiss und gehen fliessend in die weisse Farbe des Bauches über. Im Regelfall wird das Bachneunauge 10 bis 20 cm lang. Die grösste Zeit ihres Lebens verbringen die Bachneunaugen als Larven.

 

Lebensraum:

 Klare Bäche und kleine Flüsse in der Forellen- und Äschenregion mit minimaler Sommertemperatur von 10° C.

 Wichtig ist sandiger oder kiesiger Untergrund.

 

 

Freie Fischer-Vereinigung Greifensee/Schwerzenbach



Wer ist die FFV?

Der FFV wurde durch einige zusammengewürfelte Fischer am 4. März 1978 gegründet. Der erste Präsident war der legendäre Leo Fumagalli. Das Vereinslokal und der Treffpunkt ist bis heute der Gasthof zur Krone in Greifensee.

 

Was ist der Zweck der FFV?

Pflege und Förderung der guten Fischer-Kameradschaft – Aktive Hege und Pflege der Fischerei und Umwelt – Veranstaltung von Vereinsfischen – Durchführung von geselligen Anlässen auch für die Öffentlichkeit – Förderung der Jungfischer – Pflege und Förderung des guten Einvernehmens mit Behörden und Bevölkerung.

 

Was zeichnet die FFV aus?

Die FFV führt seit 30 Jahren das Jugendfischen-Wochenende durch. An diesem Anlass nehmen bis 90 Jugend-
liche teil und erlernen in zwei Tagen die wichtigsten Kniffe und Handgriffe im Freiangelrecht. – Der FFV legt grossen Wert auf die Hege und Pflege der Fischerei und der Natur.

 

Vereinsfischen

Die 3-mal jährlich durchgeführten Vereinsfischen tragen nicht nur zur guten Kameradschaft bei, sie bieten auch Gelegenheit, Erfahrungen der neuesten Angeltechniken untereinander auszutauschen. Selbstverständlich kommt das Kulinarische nicht zu kurz.

 

Vereinsfischen

 

 

Jugendgruppe FFV

Die im Jahr 2012 gegründete Jugendgruppe wird unter der Anleitung des Obmanns und dessen Instruktoren in den verschiedensten Angeltechniken ausgebildet. Der Umgang mit dem Lebewesen Fisch und seinen Mitbewohner im und auf dem Wasser, wie die Natur an sich, ist ein wichtiger Bestandteil des Lehrplans. Das erlebnisreiche Jahresprogramm dient nicht nur der Ausbildung, es fördert die Kameradschaft und Hilfsbereitschaft unter den Jungfischer.

 

 

Jungfischerkurs – Jugendfischen mit Fischbacken

Der jährlich im Mai durchgeführte Jungfischerkurs/Jugendfischen bietet Kindern von Greifensee und der näheren Umgebung die Möglichkeit das Fischen unter profesioneller Begleitung kennen zu lernen.

 

 

 

Sommernachtsfest – mit Fischbacken

Das Sommernachtsfest der FFV auf der Schlosswiese in Greifensee ist nicht nur für seine feinen Zanderfilet im Bierteig bekannt, es lädt auch bis spät in die Nacht zum Tanzen ein.

 

 

 

 

Hege und Pflege

Die verschiedenen FFV Projekte zur Hege und Pflege unserer Fischereigewässer sind uns wichtig.

 

- Silchsammel Aktion

- See- und Uferreinigung

- Unterstützung Institutionen für den Landschaftsschutz

 

 

 

 

FFV Statuten

FFV Statuten 4 A5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 592.5 KB

Spick 2016

Spick 2016 ffvgs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 522.2 KB

FFV Flyer 2016

Lepo FFV 2016 web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

FFV Flyer 2015

lepo
Lepo FFV 15 10s 2804.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB

Rezepte                von Hans Keller

Fischrezepte
Fischrezepte von Hans Keller.pdf
Adobe Acrobat Dokument 860.8 KB
Holunder und so...
Holunderspezialitäten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 542.6 KB
Saucen zu Fisch
Feine Saucen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.5 KB